Löwenzahn-Honig

Zutaten

3 Handvoll Löwenzahn-Blüten (ca. 150g)
1 Liter Wasser
1 kg Zucker
1/2 Zitrone - Saft und Schale

Anleitung

3 Handvoll Löwenzahnblüten sammeln und in einen Topf geben. und gib sie in einen Topf.
1 Liter Wasser über die Blüten gießen.
Den Topf mit einem Deckel bedecken und die Löwenzahnblüten im Wasser etwa zwei Stunden ziehen lassen.

Nach 2 Stunden - Wasser mit den Löwenzahnblüten zum Kochen bringen und langsam wieder abkühlen lassen. Die Mischung über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Morgen die Löwenzahnblüten abfiltern.
1 kg Zucker zur Flüssigkeit geben und Saft und geriebenen Schale einer halben Zitrone. (Zitrone sollte biologisch sein)

Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Nur kurz kochen und dann auf kleiner Flamme weiter leise "simmern" lassen. Die Flüssigkeit einkochen bis sie Fäden zieht.
Das kann durchaus ein paar Stunden dauern.

Um zu überprüfen, ob die Flüssigkeit lange genug geköchelt hat, eine kleine Menge auf einem kalten Teller auskühlen lassen - dann kann man die Konsistenz im kalten Zustand feststellen. Sollte in etwa so ein wie flüssiger Honig. .

Alternativ kann man auch die Gesamtmasse abkühlen lassen und wenn es noch zu flüssig ist, einfach nochmal erhitzen und weiterköcheln.

Löwenzahnhonig in Gläser abfüllen und beschriften. Kann als Brotaufstrich genutzt werden, Süßen von Speisen etc.




Variante 2:
Ist ähnlich, nur dass man vorher die Blüten des Löwenzahn abzupft und dann kein Grün mehr hat (das Grün neigt gern dazu, bitter zu schmecken). Der Honig ist dann auch ein bisschen heller.


Kommentare

Beliebte Posts