Süßkirschen einwecken

1 kg Süßkirschen
175 g Zucker, (wenn man es süßer mag 220 g, ganz süß 300 g)
1 Liter Wasser
1 Stange Zimt, wenn man mag

Zubereitung:
Schraubgläser oder Einmachgläser mit klarem Wasser ausspülen und abtropfen lassen. (sollen sehr sauber sein)

Zucker in leicht erwärmten Wasser auflösen und dann abkühlen lassen.

Kirschen entstielen und entkernen. (Man kann auch auch die Kerne drin lassen)

Kirschen möglichst dicht in die vorbereiteten Gläser füllen. Bei Bedarf ein kleines Stückchen Zimtstange mit ins Glas geben

Da Glas mit dem Zuckerwasser bis zum Rand auffüllen.
(mit Schöpflöffel).
Der Rand der Gläser sollte trocken bleiben.

Schraubgläser fest schließen.
Einmachgläser mit den Spangen und dem Gummi gemäß Anleitung verschließen.

In einem Topf mit entsprechend heißem Wasser oder einem Einkochautomaten 30 Minuten bei 90 Grad einkochen.
Die Zeit zählt erst ab dem Zeitpunkt, wenn das Wasser kocht.

Nach dem Kochen die Gläser herausnehmen und abkühlen lassen.
Schraubgläser umgedreht auf ein Geschirrtuch stellen, damit sie auf jeden Fall fest schließen und abkühlen lassen.

Lillet Ginger-Ale

Zutaten für ein Glas:
5 cl Lillet Blanc
10 cl Ginger Ale
Spritzer Limettensaft
Eiswürfel
Limette

Zubereitung:
Lillet Blanc in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben.
Mit Ginger Ale und einem Spritzer Limettensaft auffüllen und mit einer Limette garnieren.

Ginger 43

Zutaten
50 ml Likör 43 Original (1 Teil)
200 ml Ginger Ale (4 Teile)
Saft einer halben Limette
Eiswürfel

Garnierung: Limettenscheibe

Zubereitung
Glas mit sechs Eiswürfeln füllen und einen Moment kühlen lassen.
Ginger Ale über das Eis gießen.
Likör 43 und frisch gepressten Limettensaft dazugeben.
Zum Schluss mit Limettenscheibe dekorieren.

Karottensaftkekse

Zutaten:
1 Karotte
1 Apfel
1 Birne
2 Bananen
200g Haferflocken
50ml Karottensaft

Zubereitung:
Karotte, Apfel und Birne schälen und Kerngehäuse entfernen.

Alles fein raspeln in eine Schüssel (oder 5-8 Sek/Stufe 5)
Bananen zerdrücken mit einer Gabel und den entstandenen Bananenbrei mit den Haferflocken und dem Karottensaft in die Schüssel geben. Das Gemisch zu einem Teig formen und daraus walnussgroße Kugeln formen.

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und ca. 15min backen.
Die Kugeln an einem trockenen Ort noch 2-3 Tage trocknen..

(TIPP: eignen sich auch Snack für Kaninchen oder Pferde)

Hähnchen-Paprika-Pfanne

Zutaten für 4 Portionen:
400g Hähnchenbrustfilet
1 rote Paprika
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
250ml Rama Cremefine
2 EL Tomatenmark
1 TL Gemüsebrühe
2 EL gehacktes Basilikum
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Hähnchen, Paprika, Tomaten in kleine Stücke schneiden.
Knoblauch hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hähnchen kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Paprika und Knoblauch zufügen und kurz mitbraten.

Rama Cremefine, Tomatenmark, Gemüsebrühe in einer Schüssel miteinander verrühren.
Die Soße, Basilikum und Tomaten in die Pfanne geben, aufkochen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Nudeln, Reis oder Brot/Baguette

Schupfnudeln mit Möhren-Champignon-Gemüse

Zutaten für 3-4 Portionen
1 Packung Schupfnudeln (500 g, z.B.Henglein)
500 g Möhren
250 g Champignons
2 EL Kräuterbutter
300 ml Gemüsebrühe
4 Frühlingszwiebeln/Lauch
2 EL leichte Crème fraîche (10 % Fett)
1-2 EL heller Saucenbinder
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Möhren schälen, waschen und schräg in Scheiben schneiden.
Champignons evtl. waschen, putzen und halbieren.

Möhren und Champignons in 1 EL erhitzter Kräuterbutter andünsten.

Brühe angießen, aufkochen und Gemüse abgedeckt ca. 10 Min. garen.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

Schupfnudeln in restlicher erhitzter Butter zubereiten.

Gemüse mit Crème fraîche und Frühlingszwiebeln verfeinern, mit Saucenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nussbrot (für Backautomat)

Zutaten für ein 750g Brot
320ml Wasser
500g Weizenmehl Typ 550
10g Salz
1,5 TL Trockenhefe

Nach dem Signalton zufügen
80h grob gehackte Walnüsse

Zubereitung:
Programm: Normal oder Weißbrot

(Leider kann ich nicht sagen, wie lang und bei wieviel Grad es im Backofen zubereitet werden könnte... evtl. 10 Minuten auf 220 Grad und dann runterstellen auf 180 Grad, ca. 50 Minuten.)

 

Nudelauflauf Caprese

Zutaten für 4 Personen
500 g Nudeln
2 Zwiebeln
400 g Kirschtomaten
2 EL Olivenöl
500 g passierte Tomaten
200ml Kochsahne fettreduziert
2 EL gehacktes Basilikum
250g Mozzarella (wir hatten 2 Kugeln)
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen

Nudeln nach Packungsangabe zubereiten.

Zwiebel klein würfeln. Tomaten vierteln.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln andünsten.
Passierte Tomaten zufügen und 5 Min. köcheln lassen.

Sahne, Basilikum und Kirschtomaten unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln mit der Sauce in eine Auflaufform geben und Mozzarella darüber zupfen oder Mozzarella vorher in Scheiben schneiden.

20 Minuten backen.

Tagliatelle mit Schwarzwurzelgemüse

Zutaten für 2 Portionen:
250g Karotten/Möhren
250g Schwarzwurzeln
1 Schalotte/Zwiebel
3 Zweige Petersilie
1 TL Öl, Rapsöl
120g Nudeln, (grüne Tagliatelle) N
1 Prise Salz
175ml Gemüsebrühe, zubereitet (1 TL Instantpulver)
2 EL Crème légère
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Pfeffer

Zubereitung:

Karotten und Schwarzwurzeln schräg in Stücke schneiden. S
chalotte würfeln.
Petersilie hacken.

Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
Karotten- und Schwarzwurzelstücke sowie Schalottenwürfel darin ca. 5 Minuten anbraten.

Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.

Gemüse mit Brühe ablöschen und 10–15 Minuten garen
.
Gemüse mit Crème légère und Petersilie verfeinern, mit Muskatnuss würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln mit Gemüse mischen und servieren.

Rucola-Bandnudeln mit Hähnchen-Parmesan-Croûtons


Zutaten für 4 Portionen:
500g Hähnchenbrustfilet
2 EL Pflanzenöl
3-6 EL geriebener Parmesan
2 Packungen Henglein frische Bandnudeln
Salz
100 g Rucola
8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchenwürfel darin ca. 3-4 Minuten scharf anbraten. In eine kleine Auflaufform füllen, mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft: 140 °C) warmhalten.

Bandnudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten.

Rucola waschen und grob hacken, Tomaten in feine Würfel schneiden.

Rucola, Tomaten und 2 TL Tomatenöl unter die Bandnudeln heben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Hähnchen-Parmesan-Croûtons bestreut servieren.


Spätzle mit Hähnchen (OnePot)

Zutaten:
500 g Hähnchenbrustfilet
1 Stange Lauch
2 Möhren
1 EL Pflanzenöl
1 TL Tomatenmark
1 EL Sambal Oelek (Alternativ geht auch etwas Paprikapulver rosenscharf)
100 ml Sahne
250 ml Geflügelbrühe
1 Pck. HENGLEIN Spätzle (400 g)
3 EL Gouda, gerieben

Salz und Pfeffer
1 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung:
Hähnchen trocken tupfen und in Würfel schneiden.
Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden,
Möhren schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und Hähnchen darin ca. 2 Minuten anbraten.

Lauch und Möhren zugeben und weitere ca. 2 Minuten braten.

Tomatenmark und Sambal Oelek zugeben, kurz mitbraten und mit Sahne und Brühe ablöschen. Spätzle zugeben und ca. 2 Minuten köcheln lassen.

Spätzle mit Käse verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Hackfleisch-Gemüse-Pfanne

Zutaten für 3 Portionen
250 g Champignons
2 große Paprikaschoten, rot und gelb
1 kleine Zucchini
500 g Hackfleisch
1 große Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
250 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Das Gemüse putzen. Die Champignons in Scheiben und Paprika und Zucchini in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein klein schneiden.

Etwas Öl in eine große Pfanne geben und das Hackfleisch gut anbraten.
Dann die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und etwas mit braten.
Das Hackfleisch-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch aus der Pfanne nehmen

Die Champignons anbraten.
Dann die Paprika- und Zucchiniwürfel hinzugeben und mit braten.

Das Hackfleisch-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch wieder hinzugegeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Mischung unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Dazu passt Couscous oder Reis

Tomaten-Mozzarella-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:
800g Tortellini mit Käsefüllung (Kühltheke)
600g (Roma)-Tomaten
2 Kugeln Mozzarella (je 125g)

Für die Soße
50g Parmesan
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
140g Sahne
260g Wasser
2 TL Gemüsebrühpulver
60g Tomatenmark
1 TL Zucker
2 TL Thymian, getr.
2 TL Oregano, getr.
2 TL Basilikum, getr.
2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Zubereitung: 
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 180°C) vorheizen.

Tortellini in eine Auflaufform geben. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden und darauf verteilen.

Parmesan reiben  (im Mixtopf 10 Sek/Stufe 7)
Knoblauch und Zwiebel zerkleinern (5 Sek/Stufe 5)
Restliche Zutaten in den Topf geben und erhitzen (4 Min / 80°C/Stufe 3)

Soße über die Tortellini gießen und um vorgeheizten Backofen ca. 25-30min backen

Kartoffeln vom Blech mit Kräuterquark

Zutaten für 8 Portionen:
1,2kg mittelgroße, festkochende Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
4 Stängel Thymian
2 Stängel Rosmarin
5 EL Olivenöl
Salz
gem. Pfeffer

Für den Quark:
500g Magerquark
150g Creme Fraiche
je 2 Tl Kerbel, Petersilie, Dill
2 TL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:
Backofen vorheizen: 200°C Ober/Unterhitze oder 180°C Umluft

Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich waschen, abbürsten, abtrocknen

Knoblauch abziehen und hacken. Thymian, Rosmarin abspülen, trocken tupfen. Blätter und Nadeln von den Stängeln zupfen und grob hacken.

Für die Marinade:
Olivenöl, gehackte Kräuter, Knoblauch, Salz, Pfeffer verrühren.

Kartoffeln (entweder geschält oder ungeschält) der Länge nach halbieren (oder vierteln), in die Marinade geben, vermengen und 30min durchziehen lassen.

Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech (gefettet oder mit Backpapier belegt) legen. Mit der restlichen Marinade beträufeln.
Das Backblech auf mittlerer Einschubleist in den Backofen schieben und ca. 40min garen.

Für den Kräuterquark Quark mit Creme Fraiche und Kräutern verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipps:
Um die Garzeit zu verkürzen: Kartoffeln schälen, ganz lassen, 10min vorkochen. Abgießen und mit der Marinade vermengen und ziehen lassen. Garzeit im Ofen wären dann 20min. Nach der Hälfte der Garzeit die Kartoffeln dann wenden.

Statt Kräuterquark geht auch Zaziki oder Kräuterbutter

Giotto Creme

Zutaten für 3-4 Portionen:
100g Giotto Konfekt
20g Kakao
25g Zucker
500ml Schlagsahne

Zubereitung:
Giottokugeln mit dem Kakao und dem Zucker in einen Mixer geben und fein mahlen.
Alles mit Sahne aufgießen. evtl. die Ränder frei kratzen.
Die Sahne so lange im Mixer schlagen, bis die steif geschlagen ist.

Alles in Dessertgläser füllen und bis zum Servieren kalt stellen.

(Mit Giottokugeln und gesiebten Kakao dekorieren)

Fischstäbchen-Wraps

Zutaten für 4 Personen:
6 Weizentortillas (Wraps) - (alternativ Pfannkuchen)
12 Fischstäbchen
EisbergSalat oder Rucola
Remoulade
Ketchup

Zubereitung:
Fischstäbchen 5 - 8 Minuten in einer Pfanne braten
Wraps kurz in einer Pfanne erwärmen

Auf einen Wrap ein Salatblatt (oder etwas Rucola) legen, etwas Remoulade und Ketchup raufgeben, je 2 Fischstäbchen längs nebeneinander legen.
Wrap zusammenrollen und in der Mitte zwischen den Fischstäbchen durchschneiden. Servieren.

Rezept für 12 Stück 
125ml Milch
1 Ei (Gr. M)
60g Mehl
1 Prise Salz
3 TL + 2 EL Butterschmalz
12 Fischstäbchen
6 Salatblätter
1 Bund Schnittlauch
je ca. 100g Remoulade und Ketchup

Zubereitung: 
Milch, Ei, Mehl und Salz mit dem Schneebesen zu einem glatten Teich verrühren. 15min ruhen lassen. In einer kleinen beschichteten Pfanne (15cm Durchmesser) etwas Butterschmalz erhitzen. 1/6 des Teiges hineingeben, von jeder Seite bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und den restlichen Teig ebenso verarbeiten.

2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Fischstäbchen hineingeben, unter mehrmaligen Wenden 5-8 Minuten braten.
Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Salatblätter putzen, waschen, gut trocken tupfen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln.
12 Halme beiseite legen, Rest in feine Röllchen schneiden.

Auf jeden Crepe 1 Salatblatt legen. Remoulade und Ketchup daraufklecksen. Je 2 Fischstäbchen der Länge nach rauflegen, fest aufrollen.
Jeden Crepe in der Mitte zwischen den beiden Fischstäbchen durchschneiden. Mit je einem Schnittlauchhalm zusammenbinden. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Tomatensuppe mit Käse-Sandwich

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 Dose Tomaten (850ml) (oder gehackte Tomaten)
200ml Orangensaft
Salz
Pfeffer
Zucker
Kastenweißbrot oder Toastbrot (8-16 Scheiben)
8-16 Scheiben Cheddarkäse (oder Sandwichscheiben Emmentaler)
1 El saure Sahne zum Garnieren

Zubereitung:
Zwiebel schälen, grob würfeln. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und Zwiebel darin 3-4 Min andünsten.
Tomaten und Orangensaft zufügen, aufkochen, 10min köcheln lassen.
Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Brot in 8 bzw. 16 Scheiben schneiden (je nach dem ob für jeden 1 oder 2 vorgesehen werden, wir hatten 2 pro Person)
4 (bzw. 8) Brotscheiben mit je 2 Käsescheiben belegen, je eine weitere Brotscheibe draufsetzen und etwas andrücken.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Sandwich portionsweise von beiden Seiten jeweils 2 Minuten braten, herausnehmen, diagonal aufschneiden. (alternativ in den Sandwichmaker geben).

Suppe in Schüssel füllen mit Saurer Sahne garnieren und mit Käsesandwich servieren



Bärlauchbutter

Zutaten:
1-2 Handvoll Bärlauch (Blätter)
250g Butter
Salz

Zubereitung:
Bärlauch klein hacken/schneiden.
Die Butter mit dem Bärlauch vermischen, etwas Salz zufügen.


Schinken-Käse-Baguette

Zutaten für 12 Stück

6 Aufbackbrötchen
100g gekochter Schinken
100g geriebener Emmentaler
1 Paprika
60ml Sahne
Pizzagewürz

Zubereitung: 
Brötchen aufschneiden und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen

Sahne in eine Schüssel geben
1 TL Pizzagewürz zugeben

Schinken in kleine Würfel schneiden und in die Schüssel geben
Paprika vierteln, entkernen und klein schneiden. Auch in die Schüssel geben
Geriebenen Käse zufügen 
Alle Zutaten gut durchmengen

Backofen auf 200°C Ober / Unterhitze vorheizen

Die Schinken-Käse-Masse mit einem EL auf den Brötchenhälften verteilen.

Das Blech mit den Brötchen in den Ofen schieben und 20min backen. 

Tortellini mit Schinken-Sahne-Soße

Zutaten für 6 Personen:

2 Packungen Tortellini mit Fleischfüllung/Käsefüllung
3 EL Olivenöl
2-3 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
300g Kochschinken
2-3 Becher Sahne (500 - 600g)
50g geriebener Käse (Parmesan, Mozzarella)
Majoran, getrocknet
Basilikum, getrocknet oder frisch
Petersilie, frisch oder getrocknet
Schnittlauch, getrocknet oder frisch
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch hacken

Tortellini nach Packungsanleitung zubereiten

3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben, darin den gehackten Knoblauch und die gewürfelten Zwiebeln anbraten.
Kochschinken zugeben und ebenfalls kurz anbraten.
Mit der Sahne ablöschen und den Käse unterrühren.
Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken und 10 Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Mit den Tortellini vermischen


Schnitzel überbacken mit Rösti

Zutaten für 4 Personen:
4 Schnitzel (Schwein oder Pute/Hähnchen)
1 Becher Creme Fraiche
200ml Schlagsahne
200g geriebener Käse
12 TK Rösti-Ecken

Zubereitung:
Rohe Schnitzel waschen, trocken tupfen und würzen. (Evtl. auch mit Kräutersalz)

Crème fraîche und Sahne vermischen und auf die Schnitzel streichen.

Rösti auf die Schnitzel legen. Dann den geriebenen Käse darüber streuen.

Bei 200-220°C Ober/Unterhitze ca. 35min in den Ofen schieben.


TIPP: Man kann auch Kräuter-CremeFraiche verwenden

Dazu passt: Gemüse oder Salat

Nudel-Schinken-Gratin

Zutaten für 4-6 Portionen

500g Nudeln (Tortiglioni)
400g Kochschinen
200g geriebener Käse (Gouda)

für die Soße
2 kleine Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
2 EL (Oliven)-Öl
2 TL Tomatenmark
100g Schmelzkäse Sahne
1/2 TL Pfeffer
2 gestr. TL Salz
1 TL Zucker
400g Sahne
1000g Wasser
4 EL Speisestärke
2 Msp Muskat (gemahlen)
1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
2 EL Schnittlauch in Röllchen

Zubereitung:
Ungekochte Nudeln in eine Auflaufform geben.
Schinken klein würfeln und mit den Nudeln vermengen.

Ofen auf 180°C Umluft (200°C Ober-und Unterhitze) vorheizen

Zwiebel und Knoblauch zerkleinern.
Öl in einem Topf geben und Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten.
Restliche Zutaten für die Soße zugeben und aufkochen. Ca. 3-5min köcheln lassen.

Soße über die Nudeln geben, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 35-40min backen.


Käsekuchen

Zutaten für 1 Kuchen:
- 140g Weizenmehl
- 220g Zucker
- 250g Margarine
- 1 kg Magerquark
- 6 Eier
- 2 Päckchen Vanillezucker
- 2 TL Backpulver
- Margarine zum Einfetten

Zusätzlich
- Rührschüssel
- Timer
- Glas zum Ei aufschlagen
- Rührgerät mit Rührbesen
- Messer und Löffel
- runde Kuchenform
- Topflappen

Zubereitung: 

- Speisequark in die Rührschüssel geben
- 6 Eier aufschlagen und hinzufügen. (am besten über einem Glas)
- Mehl und Margarine in die Schüssel geben
- Zucker, Backpulver, Vanillinzucker in die Schüssel geben.
- Alle Zutaten mit dem Rührgerät verrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

- Backofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen.
- Backform mit etwas Margarine einfetten
- Den Teig in die Form füllen und glatt streichen
- Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Ofen schieben. Den Timer auf 20min einstellen und Kuchen backen.
- Wenn der Timer ertönt, Kuchen aus dem Ofen nehmen. Mit einem Messer den Kuchen vom Rand lösen. Timer auf 15min stellen und den Käsekuchen außerhalb des Ofens ruhen lassen.

- Anschließend den Kuchen wieder in den Ofen schieben und weitere 25min backen.

- Wenn der Timer ertönt, den Ofen ausschalten. Den Timer auf 60min einstellen und den Kuchen so lange im geschlossenen Ofen abkühlen lassen.
- Kuchen aus dem Ofen nehmen. Fertig. 




Ofenpfannkuchen mit Gemüse

Zutaten für 10 Stücke / 4 Personen

250g Möhren
1 rote Paprikaschote
1 Bund Lauchzwiebeln (alternativ Schnittlauch)
125g Mehl
1 TL Backpulver
5 Bio-Eier (M)
100ml Milch
100ml Mineralwasser (alternativ Leitungswasser)
Salz
200g Feta-Käse
je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch
400g Schmand
Pfeffer
1 EL Öl
Öl zum Bestreichen

Zubereitung:
Möhren schälen, Paprika putzen und waschen. Alles in sehr feine Streifen schneiden.
Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Backblech mit Backpapier auslegen. In den vorgeheiten Backofen (O/U 200°C / Umluft 175°C) schieben.

Für den Teig Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen.
Eier, Milch und Wasser zufügen, alles zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz würzen.

Heißes Blech herausnehmen, Backpapier mit Öl bestreichen und den Teig gleichmäßig daraufgießen.

3/4 des Gemüses darauf verteilen. Feta zerbröckeln, ebenfalls drauf verteilen. Im heißen Backofen ca. 15-20min backen.

Kräuter waschen, trocknen, schütteln. Blätter abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Kräuter unter den Schmand rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen, restliches Gemüse ca. 2-3 Minuten andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Pfannkuchen herausnehmen, mit dem Papier vom Blech ziehen. Von der kurzen Seite her aufrollen. Restliches Gemüse darauf verteilen. Pfannkuchen in Stücke schneiden, mit Kräuterschmand servieren.

TIPP:
- es geht auch mit anderem Gemüse, sollte nur nicht zu wässrig sein
- es geht auch Kräuterquark, falls keine frischen Kräuter vorhanden sind
- es funktioniert auch, wenn das Blech nicht vorher im Backofen war. ;-)



Rindersteak mit Pilzsauce und Fächerkartoffeln

Zutaten für 4 Personen

8 Kartoffeln, mittelgroß
3 Knoblauchzehe
7 TL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
4 EL Parmesan, gerieben
5 getrocknete Tomaten ohne Öl
1 kleine Zwiebel
500g frische Pilze (Champignons)
6 Zweige Thymian
1 TL Mehl
200ml Gemüsebrühe (1 TL Instant)
100g Creme Légère
1 Prise Muskatnuss
2 Zweige Rosmarin
4 Rindersteaks (à 150g)

Backofen auf 220° C (Gas: Stufe 3, Umluft: 200° C) vorheizen.

Kartoffeln waschen. Jeweils mit der Schale aufspießen und die Kartoffel einschneiden, dabei den Spieß drehen, bis die Kartoffel rundherum eingeschnitten ist.

2 Knoblauchzehen pressen und mit 3 TL Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Kartoffeln damit einpinseln und mit Parmesan bestreuen. Im Backofen auf mittlerer Schiene in 30-35 Minuten goldbraun backen.

Getrocknete Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, ca. 10 Minuten einweichen und in Streifen schneiden.

Zwiebel und restliche Knoblauchzehe fein würfeln.

Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln.

Thymianblätter hacken, ein paar Thymianblätter zur Seite stellen.

3 TL Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin rundherum anbraten.
Zwiebel, Knoblauch, Tomaten und gehackten Thymian kurz mitbraten und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl zugeben und kurz anschwitzen.
Gemüsebrühe und Crème légère zugeben, aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 7 Minuten köcheln lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Rosmarinzweige hineingeben, Steaks darin ca. 5 Minuten von jeder Seite braten, salzen und pfeffern.