Blondes Blech

Zutaten

Für den Rührteig:
200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Beutel Jamaica-Rum-Aroma
1 Prise Salz
8 Eigelb (Gr. M)
50 g gehackte Haselnusskerne
1 gestr. TL Backpulver
100 g Zartbitterschokolade
8 Eiweiß (Gr. M)

Für den Belag:
1 Glas Wildpreiselbeerkonfitüre
(Füllgewicht 440 g)
500 - 600 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
100 ml Eierlikör
1 Pck. Dessertsauce Vanille-Geschmack (besser 1/2)
(ohne Kochen)

1.)
Backofen vorheizen auf:
180°C
Umluft: 160°C
Gas: Stufe 3

Für den Teig Butter oder Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren, nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren und so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
Rum-Aroma und Salz unterrühren.

2.)
Eigelb nacheinander (jedes Eigelb knapp 1/2 Minute) unterrühren. Haselnüsse mit dem Backpulver mischen, zusammen mit der geraspelten Schokolade portionsweise unter den Teig rühren.

3.)
Eiweiß steif schlagen, unterheben. Teig auf ein gefettetes Backblech ( 30 x 40 cm) streichen, in den Backofen schieben.
Ca. 30 Minuten backen.

4.)
Für den Belag nach dem Backen sofort die Preiselbeerkonfitüre auf dem heißen Boden verstreichen. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen, den Kuchen erkalten lassen.

5.)
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Sahne auf den Kuchen streichen und mit einem Teelöffel Spitzen ziehen.
Eierlikör mit Dessertsaucenpulver kurz verrühren und diagonal über den Kuchen sprenkeln.

Abwandlung:
Der Kuchen schmeckt auch sehr gut mit frischen Himbeeren.

Tipp:
Der Boden kann sehr gut am Vortag zubereitet werden und ohne Eierlikör auch eingefroren werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten