Schwarzwälder Kirschtorte mit Schoko-Pralinencreme

Als Boden habe ich den Wunderkuchen genommen - mit 200g Kakaomilch -  und als Füllung gabs dann diese hier

1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
200g gekühlte Zart­bitterschokolade
50g Vollmilchschokolade
250g Schlagsahne
1 TL flüssiger Honig
6 EL Kirschwasser oder Rum-Aroma


Kirschen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. 20 g Stärke mit 5 EL Saft glatt rühren. Restlichen Saft mit 2 EL Zucker ­aufkochen. Angerührte Stärke einrühren und ca. 2 Minuten ­köcheln. Kirschen unterrühren, abkühlen lassen.

200 g Zartbitter- und Vollmilchschokolade mit den Händen in Stücke brechen. 250 g Sahne und Honig in einem Topf auf­kochen. Vom Herd nehmen, Schokolade zugeben und so lange verrühren, bis die Schokolade geschmolzen und eine glatte Masse entstanden ist.

Boden aus der Springform lösen und zweimal waagerecht durchschneiden. Unteren Boden auf eine Tortenplatte legen, mit ­einem Tortenring oder dem Springformrand umschließen und mit 2 EL Kirschwasser beträufeln.

Hälfte Schokocreme, dann Hälfte Kirschkompott darauf verteilen. Mittleren Boden darauflegen und wieder mit 2 EL Kirschwasser beträufeln. Rest Schokocreme und Kirschen darauf verteilen. Mit dem oberen Boden abschließen, mit 2 EL Kirschwasser beträufeln.

Torte ca. 4 Stunden kalt stellen.

Und außenrum unter dem Fondant war Milchmädchen-Buttercreme



Kommentare

Beliebte Posts