Spanische Zuckerschnecken aus dem Baskenland

Grundzutat: Quark-Oelteig
150 Gramm Quark; (trocken)
6 Esslöffel Öl
1 Ei
2 Esslöffel Milch; mehr bei bedarf
75 Gramm Zucker
1 Prise Salz Zitronenschale oder Vanille
300 Gramm Weizenmehl
1 Packung Backpulver
Butter; fürs Blech

Quark, falls sehr feucht, in Tuch gut auspressen, oder einige Tage im Tuch abhängen.

Quark mit Öl, Ei, Milch, Zucker, wenig Salz und etwas abgeriebener Zitronenschale oder Vanillezucker gut verrühren, bis Masse gleichmäßig gebunden ist. Die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehles unterrühren.

Rest der Mehl-Backpulvermischung rasch unterkneten, bis Teig glatte und gleichmäßige Beschaffenheit hat.



Zutaten für Füllungen

Marmeladenfüllung:
250 Gramm Marmelade

Nussfüllung
100 Gramm Nüsse,
60 Gramm Zucker; evtl. mehr,
3 Esslöffel Süßer Rahm; evtl. 1/3 mehr, oder 1 Ei.

Rosinenfüllung
100 Gramm Rosinen oder Korinthen,
80 Gramm Zucker,
 1 Teelöffel Zimt.

Gemischte Füllung
50 Gramm Nüsse oder Mandeln; evtl. bis 1/3 mehr,
50 Gramm Korinthen; evtl. bis 1/3 mehr,
Zimt,
40 Gramm Zitronat,
50 Gramm Zucker.

Apfelfuellung
3 Äpfel,
2 Esslöffel Zucker,
1/2 Teelöffel Zimt; oder Zitronenschale,
50 Gramm Sultaninen oder Rosinen.

Quarkfüllung 
 250 Gramm Quark,
50 Gramm Zucker,
30 Gramm Butter,
1 Ei;
evtl.2 Zitronenschale oder Vanille,
Rosinen nach belieben.

Arakglasur
200 Gramm Puderzucker; evtl. 1/4 mehr,
2 Esslöffel Arrak, Rum oder Kirschwasser,
 1 Esslöffel warmes Wasser, evtl. doppelte Menge, oder für Torten,
1/2 klein Eiklar; bis ganzes.



Zubereitung:
Quark-Oelteig nach Grundrezept herstellen, dünn pro Rezept zu Rechteck von 35x45 cm auswellen, Teigplatte mit zerlassener, lauwarmer Butter bestreichen, Fülle nach Wahl darauf verteilen, locker von der kürzeren Seite her aufrollen, mit scharfem Messer in etwa 1 1/2 cm breite Stücke schneiden, mit Schnitt-Fläche auf gefettetes Blech legen, etwas flach drücken und bei Mittelhitze (180-200 Grad Celsius) etwa 25-30 Minuten backen, erkaltet nach Belieben glasieren.

(HINWEIS: wir backen die Plätzchen 20 Minuten, am besten aufpassen, dass sie von oben nicht zu braun werden)

Marmeladenfüllung: Aprikosenmarmelade, Sauerkirsch- und Johannisbeermarmelade sind besonders gut geeignet; Marmelade evtl. vor der Verwendung etwas glatt rühren.

Nussfüllung: Haselnüsse nach Belieben schälen (in vorgeheizter Röhre leicht rösten, bis sich Schale zwischen Tuch abreiben lässt), reiben, mit Zucker und süßem Rahm oder Ei mischen.

Rosinenfüllung: Rosinen oder Korinthen waschen, brühen, gut abtropfen lassen, zwischen Tuch leicht trocknen, mit Zucker und Zimt mischen.

Gemischte Füllung: Haselnüsse oder Mandeln nach Belieben schälen, reiben; Korinthen waschen, brühen, gut abtropfen lassen, zwischen Tuch leicht trocknen; Zitronat sehr fein würfeln, alle vorbereiteten Zutaten mit Zucker und Zimt mischen.

Apfelfüllung: Gewaschene Äpfel schälen, raspeln, mit Zucker-Zimtmischung oder mit etwas Zitronenschale und vorbereiteten Sultaninen oder Korinthen mischen.

Quarkfüllung: Alle Zutaten gut glatt rühren, Butter schaumig rühren oder zerlassen zugeben, nach Belieben mit vorbereiteten Rosinen verbessern.

Arrakglasur: Gesiebten Puderzucker mit geseihtem Zitronensaft, Arrak und warmem Wasser bzw. Eiklar so lange rühren, bis Masse glatt und glänzend ist, sofort verwenden.

Kommentare

Beliebte Posts